Sauna & Wechselduschen – gut für den Hals?

Einige Menschen schwören auf Sauna und Wechselduschen, um sich bei Erkältungsbeschwerden Abhilfe zu verschaffen. Was ist dran und was sollte man beachten?
Sauna und Wechselduschen

Sauna & Co bei Erkältung

Die Sauna hat – ebenso wie Kneipp-Kuren oder Wechselduschen – viele Vorteile:

Der Wechsel von heiß und kalt trainiert die Blutgefäße – dadurch verbessern sich Kreislauf und Wärmeregulation.

Man erkältet sich nicht mehr so leicht und stärkt das Immunsystem insgesamt. Ein Saunagang hebt die Körpertemperatur leicht an und unterstützt so die Abwehr. Die heiße Luft sorgt außerdem für eine bessere Durchblutung und eine größere Kapazität der Atemwege. Es wird mehr Sekret abgesondert – was selbst schon hilft, die Erreger abzuwehren.

Auch für die Muskeln sind Sauna und Wechselduschen effektive Mittel, um zu regenerieren und entspannen – und die Entspannung von Körper und Geist stärkt wiederum die Abwehrkräfte.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt: es regt den Stoffwechsel an und aktiviert die Fettverbrennung.

Zur Vorbeugung ist die finnische Sauna gut geeignet – bei leichten anfänglichen und bei bereits abklingenden Beschwerden sollten Sie eine eher milde Form der Sauna wählen wie Kräutersauna oder Dampfbad.

Wehrhafte Schleimhäute

Die feuchte, warme Luft in Sauna, Dampfbad oder bei einer heißen Dusche hilft, die Schleimhäute zu befeuchten. So können Erreger die Schleimhäute nicht so leicht befallen und die Erkältung wird abgewehrt.

Denselben Mechanismus machen sich die verschiedenen Sorten von isla zunutze: Das Lutschen von Halspastillen regt den Speichelfluss an und die Schleimstoffe aus Isländisch Moos bilden einen Schutzfilm auf den Schleimhäuten in Mund und Rachen. Bestellen Sie sich hier gleich eine kostenlose Probepackung ganz nach Ihrem Geschmack.

Vorsicht – nicht übertreiben!

Wenn Sie bereits stark erkältet sind oder sich einen grippalen Infekt mit Fieber eingefangen haben, ist es für Sauna oder Kneippduschen zu spät. Der starke Temperaturwechsel belastet den Organismus dann zu stark.

Lernen Sie, die Wirkung von Sauna & Co. erst, für sich richtig abzuschätzen. Vermeiden Sie besonders bei Erkältungsbeschwerden allzu starke Temperaturwechsel.

Wir hoffen, diese Anregungen helfen Ihnen dabei, gesund durch den Winter zu kommen!

Hinweis:

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen dieses Medizinproduktes informieren Gebrauchsanweisung, Arzt oder Apotheker.

War dieser Blogbeitrag für Sie informativ bzw. hilfreich?
Dann teilen Sie ihn gerne mit anderen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Kategorien

Gefällt Ihnen unser Inhalt? Schenken Sie uns ein Like oder teilen Sie einen Beitrag auf Facebook!

Aktuelle Beiträge

Beitragsarchiv

Archive

JETZT GRATIS PROBEPACKUNG