isla® moos

Stimme weg? Trockener Hals vom Reden? Hustenreiz und Heiserkeit?

Unsere Stimme ist ein empfindliches Organ. Bei starker Belastung oder trockener Luft, z.B. in klimatisierten oder geheizten Räumen, werden die Stimmbänder schnell angegriffen.

Wie wirken isla® moos Pastillen? Die Inhaltsstoffe von isla® moos Pastillen – in der Apotheke erhältlich – legen sich wie Balsam über die Schleimhaut in Hals und Rachen. So wird sie vor weiteren Angriffen geschützt und die gereizte Schleimhaut kann sich durch die wohltuende Wirkung schneller erholen.

Wer seine Stimme braucht, braucht isla®

isla® moos Halspastillen helfen insbesondere bei Beschwerden im Hals, bei Hustenreiz, Heiserkeit, starker Beanspruchung der Stimmbänder, trockener Atemluft und eingeschränkter Nasenatmung.
Die isla® moos Halspastillen in vier Geschmacksrichtungen sind außerdem ideal, um die Stimme vorbeugend oder bei einem trockenen, kratzigen, rauen Hals zu pflegen. Durch ihre rein pflanzlichen Wirkstoffe aus Isländisch Moos können isla® Pastillen auch während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden.

isla® moos Halspastillen helfen bei:

Für jeden Geschmack die richtigen Halspastillen

Jeder Geschmack ist anders. Deshalb gibt es die isla® moos Pastillen in vier unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Finden Sie die richtige für sich:

isla® moos Der Klassiker

isla® moos

Der Klassiker

Erhältlich in den Packungsgrößen:
30 Stück und 60 Stück

isla® cassis

Fruchtig und süß

Erhältlich in den Packungsgrößen:
30 Stück und 60 Stück

isla® mint

Die pure Erfrischung

Erhältlich in den Packungsgrößen:
30 Stück

isla® ingwer

Angenehm kräftig

Erhältlich in den Packungsgrößen:
30 Stück

Anwendung:

Je nach Bedarf lutschen Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren mehrmals täglich 1– 2 Pastillen.
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen dieses Medizinproduktes informieren Gebrauchsanweisung, Arzt oder Apotheker.

Ausnahmen:

isla® ingwer ist nicht vegan.
isla® ingwer und isla® moos sind nicht zuckerfrei.

JETZT GRATIS PROBEPACKUNG

Aus unserem Blog:

Pollenallergie und Klimawandel

Pollenallergie und Klimawandel

Auch beim Thema Gesundheit sind die Folgen des Klimawandels zu spüren. In den letzten Jahren war zu sehen, dass
einerseits die Pollensaison immer früher beginnt und später endet. Andererseits steigt die allergene Intensität – die
Pollen werden durch Schadstoffe in der Luft zahlreicher und auch belastender.

weiterlesen »
Allergie: Wenn es im Hals kratzt, hilft isla

Allergie: Wenn es im Hals kratzt

Kaum wird das Wetter milder, erwacht die Natur zu neuem Leben. Das heißt aber auch, dass diverse Pflanzen ihre Pollen in die Luft abgeben – für viele beginnt damit eine leidige Allergie-Zeit, die von Niesen, Juckreiz und Halskratzen geprägt ist. Schleimhäute befeuchten lindert die Symptome.

weiterlesen »
isla Blog Schleimhaut und Speichel

Schutzbarriere Schleimhaut & Speichel

Eine wichtige Bedingung für unsere Gesundheit sind gut funktionierende Schleimhäute – in Mund und Rachen sorgt Speichel für deren Befeuchtung und Pflege. Aus dem Zusammenspiel von Schleimhaut und Speichel ergibt sich die erste Schutzbarriere gegen Einflüsse von außen wie auch Bakterien und Viren. Lesen Sie mehr über das Power-Paar Schleimhaut & Speichel!

weiterlesen »